Gebratenes Schweinefleisch mit Ingwer – หมูผัดขิง (Muh Pad King)

Wer zum Kochen wenig Erfahrung und noch weniger Zeit hat, aber dennoch lecker thailändisch essen möchte, hat kein Problem. Denn es gibt unser supereinfaches Blitzrezept für gebratenes Schweinefleisch mit Ingwer, Muh Pad King.

Selbst wenn Sie noch nie ein asiatisches Gericht gekocht haben sollten, wird Ihnen Muh Pad King leicht gelingen. Auch die benötigten Küchenutensilien sind sehr überschaubar, denn Schneidbrett, Messer, Pfanne, Kochlöffel und eine Herdplatte hat wohl jeder zu Hause.

Zu Muh Pad King wird Duftreis (Jasmin-Reis) gegessen, wie zu fast allen thailändischen Gerichten. Um den zu kochen, benötigen Sie nur noch einen Topf. Den Reis können Sie schon vorher ansetzen. Dann brauchen Sie keine weitere Herdplatte. Der Reis bleibt lange genug heiß. Gut lässt sich Reis auch in einem Reiskocher für die Mikrowelle zubereiten. Das geht noch am einfachsten und gelingt immer!

Sogar dann, wenn Sie nicht alle Zutaten unseres Rezeptes vorrätig haben sollten, können Sie gebratenes Schweinefleisch mit Ingwer zubereiten. Denn wie der Name schon sagt, ist nur das Fleisch und der Ingwer vorgegeben. Solange der Ingwer dominieren darf, sind viele andere Gemüse erlaubt. Ausprobieren!

Die Ingwerwurzel gibt Muh Pad King Namen und Geschmack.
Die Ingwerwurzel gibt Muh Pad King Namen und Geschmack. Bild: Pixabay

Zu guter Letzt lässt sich auch noch das Schweinefleisch durch Hühnerfleisch ersetzen. Dann heißt es jedoch nicht mehr Muh Pad King sondern Gai Pad King. Aber das ist eine andere Geschichte. 😉


Gebratenes Schweinefleisch mit Ingwer
(Muh Pad King)

Zutaten für 3-4 Portionen

Zubereitung

  1. Zuerst die getrockneten Tongku-Pilze in eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser überbrühen und etwa 1 Stunde ziehen lassen. Dann die Pilze gut ausdrücken und in feine Streifen schneiden, dabei die zähen Stiele entfernen.
  2. Jetzt das Schweinefleisch gegen die Faser in 2-3 mm dünne Scheiben schneiden.
  3. Den Ingwer schälen und in streichholzdünne Stifte schneiden.
  4. Nun den Knoblauch hacken, die Frühlingszwiebeln schräg in 2-3 cm lange Stücke schneiden, die Thai-Chilis längs in Streifen schneiden, die Zwiebeln vierteln und den Fingermais schräg in kurze Stücke schneiden.
  5. Öl im Wok erhitzen und den Knoblauch ganz leicht goldbraun anbraten. Vorsicht! Das dauert nur ein paar Sekunden, bis der Knoblauch verbrannt ist und dann bitter schmeckt.
  6. Sofort das Schweinefleisch zugeben und rühren, bis das Fleisch fast gar ist.
  7. Den Fingermais, den Ingwer, die Zwiebeln, die Frühlingszwiebeln und die Pilze dazugeben und dann noch 1-2 Minuten rühren.
  8. Anschließend noch mit Fischsauce, Austernsauce, Sojasauce, Zucker, Wasser, Hühnerbrühe abschmecken und gar kochen.
  9. Zum Schluss die Thai-Chilis dazugeben, nun nochmals abschmecken und servieren.

Guten Appetit!



Fehlt Ihnen noch etwas für Ihre Thai-Küche?