Gebratener Wasserspinat – ผัดผักบุ้ง (Pad Pak Bung)

Gebratener Wasserspinat ist wirklich schnell gemacht und kann in wenigen Minuten im Wok zubereitet werden. Das Gericht gehört fest zu einer reichhaltigen vegetarischen thailändischen Küche. Die möchten wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten.

Thais stehen im Verdacht, buchstäblich ALLES zu essen. Sie haben tatsächlich den Begriff des Essbaren wohl ausgeweitet, wie kaum eine andere Nation. Doch es gibt sehr deutliche regionale Unterschiede und persönliche Vorlieben und Verzichte, die teils auch religiös begründet sind. Verzicht auf Fleisch oder Fisch muss aber nicht Verzicht auf Genuss bedeuten. Vegetarische thailändische Gerichte sind ebenso schmackhaft und bekömmlich wie gesund.

Vom Wasserspinat gibt es verschiedene Sorten. Den chinesischen Wasserspinat, Pak Bung Jean, findet man in europäischen Asia-Märkten am häufigsten. In Thailand dagegen gibt es eher den thailändischen Wasserspinat, Pak Bung Kaau. Die Zubereitung ähnelt der von gewöhnlichem Spinat, nur dass immer die Stiele mit verwendet werden. Gebratener Wasserspinat lässt sich aber aus allen Sorten zubereiten.

Wenn vom Wasserspinat etwas übrig bleiben sollte, kann man den leicht und schnell mit etwas Tempura zu leckerem Fingerfood frittieren.

Braten, wie bei Gebratener Wasserspinat, ist nicht die einzige Zubereitungsart für Wasserspinat. Frittieren geht auch.
Den Wasserspinat kann man auch Pak Bung Tod frittieren. Leckeres vegetarisches Fingerfood.

Oder man macht aus dem nun frittierten Wasserspinat mit nur wenigen Zutaten, zum Beispiel mit Garnelen, Zwiebeln und süßer Chilisauce, einen extrem leckeren Salat. Der ist dann allerdings nicht mehr vegetarisch.


Gebratener Wasserspinat – ผัดผักบุ้ง (Pad Pak Bung)
Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Gebratener Wasserspinat (Pad Pak Bung)

Gebratener Wasserspinat ist in wenigen Minuten im Wok zubereitet, perfekt als Beilage oder Hauptgericht, vegetarisch, leicht und lecker.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Thailand
Schlagworte: Gemüse, scharf, schnell, traditionell, vegetarisch
Portionen: 2

Spezielle Gerätschaften helfen bei der Zubereitung:

Das sollten wir vorrätig haben:

Und so wird’s gemacht:

  • Zuerst den Wasserspinat putzen, waschen, trocken schütteln und mit den Stielen in etwa 4-5 cm lange Stücke schneiden.
  • Dann den Knoblauch schälen und fein hacken. Jetzt die Thai-Chilis in Längsstreifen schneiden.
  • Inzwischen den Wok heiß werden lassen. Dann Öl hineingeben und durch Umschwenken verteilen. Den Knoblauch und die Thai-Chilis kurz anbraten. Anschließend den Wasserspinat zugeben und etwa 1 Minute unter Rühren zusammenfallen lassen.
  • Zuletzt mit Zucker, Sojabohnenpaste und Sojasauce abschmecken und nach Belieben (Bissfestigkeit) fertig garen. Gegebenenfalls noch etwas Wasser hinzugeben.


Fehlt Ihnen noch etwas für Ihre Thai-Küche?


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.