Frittierter Wasserspinat – ผักบุ้งทอด (Pak Bung Tod)

Vegetarischer Frittierter Wasserspinat kann in wenigen Minuten im Wok zubereitet werden. Deshalb ist frittierter Wasserspinat auch ideal als vegetarisches Fingerfood bei Ihrer nächsten Party oder als kleine Mahlzeit für zwischendurch.

Wasserspinat ist fester Bestandteil der reichhaltigen vegetarischen thailändischen Küche, die wir Ihnen auf keinen Fall vorenthalten möchten

Obwohl Thais im Verdacht stehen, buchstäblich ALLES zu essen, und sie tatsächlich den Begriff des Essbaren wohl ausgeweitet haben, wie kaum eine andere Nation, gibt es sehr deutliche regionale Unterschiede und persönliche Vorlieben und Verzichte, die teils auch religiös begründet sind. Verzicht auf Fleisch oder Fisch muss jedoch nicht Verzicht auf Genuss bedeuten. Vegetarische thailändische Gerichte sind ebenso schmackhaft und bekömmlich wie gesund.

Nicht vegetarisch, aber genauso einfach zu machen ist Pak Bung Tod Gung. Das haben wir zuerst bei der thailändischen Fastfood-Kette Yum Saap gegessen und für sehr lecker befunden. Ein weiteres vegetarisches Gericht mit Wasserspinat als Basis ist unser Pad Pak Bung.



Frittierter Wasserspinat
(Pak Bung Tod)

Zutaten für 2 Portionen

Zubereitung

  1. Zuerst den Wasserspinat putzen, waschen, trocken schütteln und mit den Stielen in etwa 4-5 cm lange Stücke schneiden.
  2. Nun das Tempuramehl mit dem Wasser zu einem dünnen Teig verrühren. Den Wasserspinat darin wälzen.
  3. Dann Öl im Wok nicht zu heiß werden lassen und den im Tempura-Teig gewälzten Wasserspinat portionsweise bis zur gewünschten Bräune frittieren.

Tipp: Wenn man sehr geduldig ist, kann man die Stiele des Wasserspinats nach dem Schnippeln noch bis zur Hälfte spalten. Die biegen sich dann beim Frittieren auf. Das sieht dann schöner aus.
Wer keinen Wok zur Hand hat, für den tut’s auch ein tiefer Topf oder eine Fritteuse.
Die süße Chilisauce kann man auch selbst machen. Das haben wir schon in unserem Rezept für thailändische Frühlingsrollen beschrieben.
Mit Resten des frittierten Wasserspinats und der süßen Chilisauce und etwas Fantasie kann man auch (sogar am nächsten Tag noch) einen leckeren Salat zaubern, zum Beispiel Pak Bung Tod Gung (nicht vegetarisch).

Guten Appetit!



Fehlt Ihnen noch etwas für Ihre Thai-Küche?


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.