Süße Chilisauce – ซอสพริกหวาน (Nam Phrik Wan)

Grillsaison ist immer und überall! Also werden auch zu jeder Jahres-, Tages- und Nachtzeit Grillsaucen gebraucht. Selbst gemachte thailändische süße Chilisauce, die nicht ganz so scharf ist, ist mal was Anderes und passt zum Beispiel perfekt zu knusprig gegrilltem Hühnchen, aber auch sonst zu allem, was gegrillt oder frittiert ist.

Aber thailändische süße Chilisauce passt nicht nur zu Hühnchen. Wie man oben auf dem Bild sieht, kann man auch zum Beispiel Thailändische Frühlingsrollen und gebackene Wan Tan, frittierten Wasserspinat mit Garnelen oder auch ein Thai-Omelett locker und lecker mit thailändischer süßer Chilisauce verfeinern und genießen.

Süße Chilisauce zusammen mit Garnelen und roten Zwiebeln macht aus einfachem frittiertem Wasserspinat ein ganz neues Gericht. Lecker.
Süße Chilisauce zusammen mit Garnelen und roten Zwiebeln macht aus einfachem frittiertem Wasserspinat ein ganz neues Gericht. Lecker.

Zugegeben, falls es mal ganz schnell gehen soll, nehmen wir auch die Cock Brand Sweet Chilli Sauce for Chicken. Doch wenn wir Lust und Zeit haben, machen wir uns die süße Chilisauce selbst. Denn so können wir uns den gewünschten Schärfegrad, die Süße oder den Säuregrad so einstellen, wie es uns gerade am besten schmeckt, oder wie es geschmacklich gerade am besten zusammenpasst! Mit etwas Übung geht das auch ziemlich flott.

Ein Streifenschäler hilft, die Möhren für die süße Chilisauce in Streifen zu schneiden.
Wenn es schnell gehen soll, hilft ein Streifenschäler, die Möhren in feine Streifen zu schneiden.

Süße Chilisauce - ซอสพริกหวาน (Nam Phrik Wan)
Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Süße Chilisauce (Nam Phrik Wan)

Grillsaison ist immer und überall! Also werden auch zu jeder Jahres-, Tages- und Nachtzeit Grillsaucen gebraucht.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Arbeitszeit15 Min.
Gericht: Sauce
Land & Region: Thailand
Schlagworte: auch für Kinder, mild, schnell, süßsauer, vegetarisch
Portionen: 4 Portionen

Spezielle Gerätschaften helfen bei der Zubereitung:

Das sollten wir vorrätig haben:

  • 12 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 4 EL Wasser
  • 4-8 EL Reisessig
  • 4-8 Thai-Chilis
  • 1-2 Möhren (klein)

Und so wird’s gemacht:

  • Zuerst die Thai-Chilis im Mörser zerstampfen und die Möhren fein raspeln.
  • Dann den Zucker, das Salz und das Wasser mischen, kurz erwärmen, zum Beispiel in der Mikrowelle, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  • Anschließend den Reisessig, die zerstampften Thai-Chilis und die Möhrenraspeln zugeben und untermischen.
  • Zu guter Letzt mit Zucker, Salz und Reisessig abschmecken. Fertig!

Guten Appetit!



Fehlt Ihnen noch etwas für Ihre Thai-Küche?