Scharfer, süßsaurer Tofu-Salat – ยำเต้าหู้ (Yam Dtau Hu)

Wenn es mal schnell gehen muss, ist es vorteilhaft, immer einen kleinen Vorrat an Zutaten im Kühlschrank zu haben. Und das passende Rezept. Zum Beispiel für Tofu-Salat.

Thais stehen im Verdacht stehen, buchstäblich ALLES zu essen. Sie haben wohl tatsächlich den Begriff des Essbaren ausgeweitet wie kaum eine andere Nation. Doch es gibt sehr deutliche regionale Unterschiede und persönliche Vorlieben und Verzichte, die teils auch religiös begründet sind. Deshalb gibt es eben auch eine reichhaltige vegetarische thailändische Küche, die wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten möchten.

Der Tofu hat vermutlich seinen Weg von China aus in die thailändische Küche gefunden Er ist heute ein Grundnahrungsmittel, fast wie Reis. Man findet ihn frittiert zum Beispiel als Frittierter Eiertofu mit Gemüsen oder nur kurz gegart in vielen anderen thailändischen Gerichten. Auch in thailändischen Currys, siehe unser Vegetarisches grünes Curry mit Tofu, kann er das Fleisch ersetzen. Tofu ist sogar unverzichtbar für DAS thailändische Nationalgericht Pad Thai. Aber auch in Suppen und Salaten findet Tofu regelmäßig Verwendung.

Vegetarisches grünes Curry mit Tofu - แกงเขียวหวานเต้าหู้ (Gaeng Khiao Wan Dtau Hu)
Vegetarisches grünes Curry mit Tofu, Gaeng Khiao Wan Dtau Hu, lecker.

Bei unserem vegetarischen sauer-scharfen Tofu-Salat lassen sich einzelne Zutaten (den Tofu mal ausgenommen ;-)) durch andere ersetzen. Schnittlauch ersetzt vielleicht die Frühlingszwiebeln, Zitronensaft den Limettensaft, Champignons die Enokitake-Pilze, Gurkenwasser das Knoblauchwasser, Maggi-Würze die Sojasauce. Anstelle der Kirschtomaten funktionieren vielleicht auch leicht saure Obstsorten wie Pomelo oder Mango?

Halt! Das geht aber zu weit. Unser Originalrezept hat sich bewährt, also haben gefälligst alle Originalzutaten vorrätig zu sein. Basta. 😉


Scharfer, süßsaurer Tofu-Salat - ยำเต้าหู้ (Yam Dtau Hu)
Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Scharfer, süßsaurer Tofu-Salat (Yam Dtau Hu)

Vegetarischer Tofu-Salat ist schnell gemacht und kann auch gern variiert werden. Selbst der Einsatz von Obst ist vorstellbar.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Gericht: Salat
Land & Region: Thailand
Schlagworte: Gemüse, modern, Pilze, scharf, süßsauer, vegetarisch
Portionen: 4

Das sollten wir vorrätig haben:

Und so wird’s gemacht:

  • Zunächst den Tofu klein schneiden und kurz in kochendem Wasser garen.
  • Anschließend das Kochwasser abgießen. Dann den Zucker, die Sojasauce, den Limettensaft und das Knoblauchwasser zugeben. Abschmecken.
  • Jetzt die Pilze putzen und die Kirschtomaten vierteln. Die Frühlingszwiebeln und den Koriander in 2 cm lange Stücke schneiden. Dann alles mit dem Tofu vermischen.
  • Nochmals abschmecken. Anrichten. Servieren. Fertig. Ganz leicht und schnell.


Fehlt Ihnen noch etwas für Ihre Thai-Küche?